Vortrag von Alwin Meyer und Stadtrundgang mit Matthias Wenzel

13. April 2022

Dienstag, 26. April 2022, 19.00 Uhr

VORTRAG von Alwin Meyer
„Vergesst uns nicht: Die Kinder von Auschwitz“

Grußwort: Katharina Schenk, Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales

Noch bis zum 30. April 2022 kann im Gothaer Tivoli die Ausstellung „Ich konnte nicht schreien, nur deshalb lebe ich noch“: Geboren in Auschwitz von Alwin Meyer besichtigt werden. Alwin Meyer begann seine weltweite Spurensuche 1972. In vielen Ländern führte und führt er Gespräche mit Menschen, die bei ihrer Befreiung oft noch Kinder oder Babys waren. Er hörte zu, fragte nach, kam wieder, fotografierte und filmte – getragen vom Vertrauen der Frauen und Männer, die ihm gegenübersaßen. Die Ausstellung porträtiert Kinder, die in Auschwitz und anderen Lagern unter kaum vorstellbaren Bedingungen geboren wurden und über ihr Leben berichten.


Samstag, 30. April 2022, 13.00 Uhr

STADTSPAZIERGANG mit Matthias Wenzel
Spuren jüdischen Lebens in Gotha 

Der Stadthistoriker und Buchautor Matthias Wenzel thematisiert auf einer Route durch die -Innenstadt die facettenreiche Geschichte von Orten und Personen in Gotha und beginnt am Treffpunkt Stadtmodell (unterer Hauptmarkt, vor Nr. 34). Durch mehrere Stationen in der -Innenstadt führt der Weg zum Tivoli Gotha, wo neben der Sonderausstellung auch die Dauerausstellung zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung besichtigt werden kann.

Weitere Beiträge